Naruto Shippuuden-RPG

Lebe deinen Nindo; deinen Ninja Weg.
 
StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Jutsus von Tifa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tifa
Genin
Genin
avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.09.08

BeitragThema: Jutsus von Tifa   Do Sep 18, 2008 3:03 pm

Grundtechniken (Ohne Element)

Henge no Jutsu

Dies ist eine Technik, mit der man sich selbst in eine andere Person oder einen Gegenstand verwandeln kann. Tsunade ist bisher die einzige bekannte Person, die ein dauerhaftes Verwandlungsjutsu beherrscht, bei dem sie sich nie zurückverwandelt (außer wenn sie ihre Wiedergeburttechnik benutzt).
Diese Technik muss jeder Ninja beherrschen. Es entscheidet meistens darüber, ob man ein Anwärter bleibt oder zum Genin wird.


Bunshin no Jutsu

Das ist ein Standard-Jutsu welches man bereits auf der Akademie lernt. Bei diesem Jutsu erschafft der Anwender Kopien von sich, diese Doppelgänger sind keine eigenständigen Wesen und können kein Schaden anrichten. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners, weswegen dieses Jutsu theoretisch gesehen auch ein Genjutsu ist. Je nach Menge des Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern. Es gibt verschiedene Arten von Doppelgängern.


Kawarimi no Jutsu

Das ist eine Technik, bei welcher der eigene Körper mit dem eines Tieres oder einem Gegenstand getauscht wird. So wird dem Gegner ein unechtes Angriffsobjekt geboten und dieser wird so ausgetrickst, damit er seine Blösse zeigt und angegriffen werden kann.


( Fallenkunde )

Beschreibung: Mit diesem Jutsu wird es dem Shinobi erlaubt einfache Fallen, welcher er im Hinterhalt legt, zu tarnen oder auszulösen.


Nawanuke no Jutsu ( Entfesslungskünste )

Beschreibung: Diese Jutsu befreit den Anwender aus einfachen Fallen, wie zum Beispiel, Fallstricken oder wenn er geknebelt wurde.


Jibaku Fuda: Kassei ( Explosionstag aktivieren )

Der Shinobi konzentriert sein Chakra um den Mechanismus einer entfernten Bombe zu aktivieren. Diese Technik ist mit genügend Übung steigerungsfähig. Kann ein Akademiestudent zunächst nur normale Explosionstags zünden, besitzt ein A-Rang Shinobi eine größere Reichweite und kann die Explosionskraft verstärken.


Kinobori (Baumlauf/ Wandlauf)

Durch eine kontrollierte Chakrafokussierung in den Füßen ist es dem Anwender dieser Technik möglich an glatten Flächen hinauf zu laufen, wie zum Beispiel Bäumen, Wänden, etc.


Suimen Hokou no Gyou (Wasserlauf)

Suimen Hokou ist die erweiterte Form des Kinobori, der Anwender dieser Technik muss erlernen sein Chakra haarfein auf die Begebenheiten des Wassers unter sich anzupassen und ist damit dann in der Lage über es hinweg zu laufen.


Midasu no Jutsu

Mit dieser Jutsu kann man die Umgebung anders erscheinen lassen, als sie in Wirklichkeit ist. Damit kann man Gegner in die irre führen.


Kai

Kai ist ein Jutsu, das Genjutsus abwehrt. Nachdem man die nötigen Fingerzeichen geformt hat, kann das Genjutsu an der jeweiligen Person nichts mehr ausrichten.


Suiton


Suiton: Daibakuryu no Jutsu (Wasserversteck: Großer Whirpool)

Beschreibung: Daibakuryu no Jutsu ist ein Jutsu, welches nach formen der nötigen Fingerzeichen einen Wasserstrudel erzeugt, der den Gegner in die Tiefe reißt.

Suiton: Daibakufu no Jutsu (Wasserversteck: Jutsu des Riesenwasserfalls)

Beschreibung: Daibakufu No Jutsu ist eine Technik, mit der man, nachdem man die nötigen Fingerzeichen gemacht hat, einen riesigen Wasserfall auf den Gegner schießt, dieser Angriff ähnlet einer Naturkatastrophe. Man braucht eine ungeheuere Menge Chakra, um dieses Jutsu durchführenden zu können

Suiton: Haran Bansho (Wasserversteck: Sturmblockade)

Beschreibung: Haran Bansho ist ein Wasser-Jutsu. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, fällt hinter ihm von einem Hausdach ein Wasserfall und die Welle reißt die Gegner in der Nähe mit. Danach verbreitet sich das Wasser und sorgt für stehendes Wasser in der Umgebung.

Suiton: Mizurappa (Wasserversteck: Gewaltige Wasserwelle)

Beschreibung: Der Anwender sammelt sein Wasserchakra in der Lunge und wird es danach ausatmen und vor dem Mund in Wasser verwandeln. Dieses erschaffene Wasser fällt natürlich auf den Boden, wo es eine Wasserquelle bildet, deren Größe sich nach der Chakramenge des Anwenders richtet.

Mizu Bunshin no Jutsu (Wasserdoppelgänger)

Beschreibung: Dieses Jutsu erstellt identische Klone des Nutzers aus Wasser. Wie bei der Schattenklon Technik, ist es den Klonen in der Lage zu kämpfen und Jutsus zu nutzen, aber sie sind einfacher zu besiegen, da die Kraft dieser Klone nur bei 1/10 des Nutzers liegt. Außerdem können sie nur bis zu einer ganz bestimmten Distanz kontrolliert werden.

Teppousama (Wassergeschoss)

Beschreibung: Der Anwender verschießt ein großes Wassergeschoss aus seinem Mund heraus, was die ungefähre Größe eines Balles hat.


Gen- Jutsu

Kurushimi no Jutsu

Beschreibung: Durch diese Jutsu lassen sich starke Schmerzen vortäuschen. Der betroffene fühlt sich für einen Moment von nahezu unerträglichem Schmerz gequält, der sogar dazu führen kann, dass das Opfer kurzzeitig ohnmächtig wird.




Magen: Jubaku Satsu (Baumfessel des Todes)

Bei dieser Technik sieht das Opfer einen giantischen Feuerball aus dem Himmel herabsteigen, der ihn umhüllt. Diese Technik wird benutzt, um das Opfer in eine bestimmte Richtung zum flüchten zu bringen.


Bijuu

- Kann jegliche Naturkatastrophe herauf beschwören
- Illusionen herauf beschwören
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Jutsus von Tifa
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Shippuuden-RPG :: Charaktere :: Angenommene Jutsulisten-
Gehe zu: